Service-Navigation

Suchfunktion

Zielsetzungen

Ziele

Die Internationalisierung der Lehrerausbildung ist ein Ziel, welches sowohl in sprachlicher, technischer und ökonomischer als auch in politischer und kultureller Hinsicht deshalb einer international vergleichenden Perspektive bedarf. Europa ist für die Fremdsprachenbildung und -ausbildung von besonderem Interesse, denn der fortschreitende Einigungsprozess, der sich bisher im Wesentlichen auf die ökonomische und administrative Ebene konzentrierte, weist ein eklatantes Defizit in diesem Bereich auf.

Mögliche konkrete Zielsetzungen können sein:

- Pädagogische Untersuchungen über die Bedeutung einer Ausbildung als Fremdsprachenlehrer im heutigen Europa
- Entwicklung eines Austauschprogramms im Bereich der Lehrerausbildung, das als Bestandteil in der Gesamtausbildung integriert wird
- Zusammenarbeit bei der Erstellung von gemeinsamen Bewertungsmaßstäben
- Entwicklung von tragfähigen Verbindungen zwischen den Lehrbeauftragten in England und Deutschland sowie Schaffung von Kontaktmöglichkeiten zwischen den Lehreranwärter, den Lehrbeauftragten und den Schulen
- Schaffen eines Modells zur Mobilität von Lehreranwärter, die in der Grundschule Sprachen unterrichten
- Einführung neuer Technologien auch unter dem Gesichtspunkt, welchen Beitrag die Informations-und Kommunikationstechnologie leisten kann, Erziehungseinrichtungen, Lehreranwärter und Schulen in Kontakt miteinander zu bringen
- Entwicklung und Vertiefung des pädagogischen Verständnisses der Teilnehmer, Deutsch bzw. Englisch als Fremdsprache zu unterrichten.
  Mögliche Schwerpunkte:
   - Unterrichtsziele
   - Unterrichtsstrategien
   - Unterrichtsstil
   - Unterrichtsführung
   - Unterrichtsmaterialien
   - Bewertungsmaßstäbe
   - neue Medien
   - E-Mail-Projekte

Fußleiste